Luftschadstoff-Untersuchungen

In direkter Nachbarschaft zu Hauptverkehrsstraßen sind bei hohen Verkehrsstärken neben den Schallimmissionen nicht selten auch die Luftschadstoff­immissionen zu begutachten. IBA erstellt verkehrsbezogene Luftschadstoff­untersuchungen, insbesondere unter Berücksichtigung städtischer Bebauungsstrukturen.

Leistungen Luftschadstoffberechnungen

  • Luftschadstoffgutachten (Rechenmodell MISKAM)
  • Luftschadstoffabschätzungen (Rechenmodell RLuS)

Wir arbeiten mit dem Rechenmodell MISKAM, welches den Einfluss der Baukörper auf die Schadstoffausbreitung berücksichtigt und daher besonders gut zur Berechnung von Luftschadstoff­konzentrationen in städtischen Bereichen geeignet ist.  Für Straßen „außerorts“ kann auch eine Abschätzung gemäß dem Rechenmodell RLuS ausreichend sein. Bezüglich des für Ihre Aufgabenstellung geeigneten Rechenmodells beraten wir Sie gerne.

Im Gegensatz zum Schallgutachten wird ein Luftschadstoff­gutachten erst bei höheren Verkehrsbelastungen bzw. geringeren Abständen der Bebauung zur Straße benötigt: auch hierzu beraten wir Sie gerne.

 

Abgase

Aktuelle Projekte / Referenzen

Projekt: Bebauungsplan Wandsbek 80 Bebauungsplan Wandsbek 80
Aufgabe: Lärmtechnische Untersuchung, Luftschadstoff­gutachten (MISKAM), Nachweise zum inneren und äußeren Schallschutz gemäß DIN 4109 (LPH 1-4)
Kunde: Bezirksamt Wandsbek / BDS Baugenossenschaft
Zeitraum: 2014 - 2016
Projekt: Knoten Meckelfeld K 29 / K 34 / K 68
Aufgabe: Luftschadstoffuntersuchung (Vergleich Lichtsignalanlage - Kreisverkehrsplatz)
Kunde: Landkreis Harburg
Zeitraum: 2013
Projekt: Bebauungsplan Barmbek-Nord 17
Aufgabe: Luftschadstoff-Untersuchung (MISKAM)
Kunde: Bezirksamt Hamburg Nord
Zeitraum: 2012